Scroll to top

Wie kann man Silvester leicht umweltfreundlicher gestalten?

Den Start des neuen Jahres feiern wir traditionell mit Feuerwerk, Böllern und anderen Bräuchen. Doch diese Traditionen sind eine große Belastung für unsere Umwelt. Beim alljährlichen Fest werden zum Beispiel allein durch Feuerwerk und Böller tausende Tonnen Feinstaub freigesetzt. Im folgenden Text stehen ein paar Tipps und nachhaltige Lösungen, um die Silvesterparty umweltfreundlicher zu gestalten.

Foto: David Busch

Man könnte beispielsweise, anstatt des traditionellen Bleigießens, Wachsgießen machen. Dazu muss man noch nicht einmal extra Wachs kaufen, sondern kann einfach alte Kerzenreste nutzen – und so sogar recyceln, statt wegzuwerfen. Das Wachs einfach auf einen Löffel legen und über einer Kerze schmelzen lassen. Jetzt nur noch, wie auch beim Blei, in einen Wasserbehälter gießen und dann über die Zukunft spekulieren.

Für eine erfolgreiche Silvesterfeier braucht man außerdem kein Plastikgeschirr, das man nach einmaliger Verwendung sofort wegschmeißt. Wenn man kein normales Geschirr benutzen will, kann man auch Einweggeschirr ohne Plastik kaufen. Dieser Tipp betrifft vor allem Einwegbesteck aus Plastik, denn es gibt auch Besteck aus Holz, das genauso gut funktioniert. 

Eine andere Möglichkeit, Müll auf einer Feier zu vermeiden, sind Stoff- anstelle von Papierservierten. Die kann man nach Gebrauch ganz einfach waschen und sie wieder benutzen. 

Foto: David Busch

Die größte Belastung am Silvesterabend sind aber zweifellos die Böller und Raketen, die an diesem Tag von nahezu jedem abgeschossen werden. Aber das muss nicht sein, denn auch dafür gibt es gute Alternativen. Wenn es dir um den Krach geht, der von Böllern und ähnlichem erzeugt wird, kannst du auch ganz einfach mit anderen Dingen, z.B. mit Töpfen und Löffeln als Schläger, laut sein.

Damit etwas brennt, kann man auch beispielsweise Wachsfackeln selbst machen. Dazu befestigt man einen Marmeladenglasdeckel falschherum an einem Stock und legt einen Tannenzapfen auf die Innenseite des Deckels. Nun übergießt man den Zapfen mit heißem Wachs. Hier kann man wieder alte Kerzenreste verwenden. Aber natürlich kann man ein richtiges Feuerwerk nicht selbst basteln. Es ist trotzdem nicht nötig, Raketen alleine zu kaufen. Man kann sich z.B. einfach dem Nachbarn anschließen und muss so nicht mal Geld ausgeben. Eine andere Alternative zu eigenem Böllern ist es, ein öffentliches Feuerwerk, die es am Silvesterabend in vielen Städten gibt, anzusehen. 

Es gibt also insgesamt viele Möglichkeiten, Silvester nachhaltiger zu gestalten, die nicht sehr schwierig anzuwenden sind und die man einfach mal ausprobieren kann.

Quelle: 
https://www.smarticular.net/silvester-umweltfreundlich-party-alternativen-boeller-raketen-wachsgiessen-plastikfrei/

Author avatar
Nilah Zajonc
Redakteurin in der unabhängigen Schülerzeitung "Silberkämper" am Gymnasium am Silberkamp in Peine. Dabei seit 2019.

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.